01.12. – 07.12.14

Am Montag konnte sich Consuelo in der Halle austoben und war auch in der Führanlage.
Am Dienstag gab es Dressurunterricht bei Hans. Schwerpunkt waren wieder die Übergänge und gebogene Linien. Für Hans ist es immer wichtig, dass Consuelo beim Übergang von Schritt oder Trab in den Galopp gleich in einem schönen gleichmäßigen Rhythmus ist und nicht gegen den Zügel geht. Consuelo galoppiert gerne, was natürlich gut ist. Aber er neigt auch dazu, einfach loszustürmen. Unser Ziel ist es, dass Consuelo lernt auf Wunsch des Reiters seinen Galopp zu versammeln.

Maik und Consuelo beim Dressurtraining, Dezember 2014

Maik und Consuelo beim Dressurtraining, Dezember 2014

Am Mittwoch und Freitag wurden die Übungen des Dressurunterrichts von Hans wiederholt.
Am Donnerstag stand Cavaletti-Arbeit auf dem Programm. Dazu hat Maik vier Cavalettis auf gebogenen Linien im Abstand von 3 Metern positioniert. Consuelo lernt durch die Cavaletti-Arbeit, sein Koordinationsvermögen zu verbessern.

Maik und Consuelo beim Dressurtraining, Dezember 2014

Maik und Consuelo beim Dressurtraining, Dezember 2014

Am Samstag sollte eigentlich „1 Tag mit Consuelo“ vom Gewinnspiel standfinden. Aber leider war Eva-Marias Hofzufahrt vereist, so dass sie nicht kommen konnte. Nun rückt Michelle Warneke von der Warteliste auf den ersten Platz. Näheres zu dem Termin später.

Stattdessen haben Maik und Consuelo wieder einige Dressurübungen absolviert. Ziel war an diesem Tag: Nachdem Übergang vom Trab in den Galopp, sollte Consuelo in einem schönen Rhythmus sein und in Anlehnung bleiben. Als das Ziel erreicht war, hat Maik Consuelo überschwänglich gelobt und das Training war beendet.


Am Sonntag war Consuelo an der Longe.