Tagebuch 121. Woche: Dressurübungen

Am Montag sind Maik und Consuelo dressurmäßig geritten. Ging Consuelo vom Galopp in den Trab, achtete Maik darauf, das Consuelo in Anlehnung blieb. Am Ende der Stunde haben die beiden den fliegenden Galoppwechsel trainiert. Auch hier ist wichtig, dass Consuelo nach dem Wechsel nicht davon läuft. Consuelos Tempo vor und nach dem Wechsel muss gleich bleiben.

Consuelo, Dezember 2014

Consuelo, Dezember 2014

Am Montag sind Maik und Consuelo dressurmäßig geritten. Ging Consuelo vom Galopp in den Trab, achtete Maik darauf, das Consuelo in Anlehnung blieb. Am Ende der Stunde haben die beiden den fliegenden Galoppwechsel trainiert. Auch hier ist wichtig, dass Consuelo nach dem Wechsel nicht davon läuft. Consuelos Tempo vor und nach dem Wechsel muss gleich bleiben.

Am Dienstag hat Maik die gleichen Übungen von Montag wiederholt, aber zusätzlich noch die Lektion Rückwärtsrichten ins Training eingebaut, da es die Durchlässigkeit von Consuelo verbessert.

Am Mittwoch hat Maik den Schwerpunkt auf Consuelos Galopp gelegt. Dazu hat er folgende Übung gemacht: Es wurden zwei Stangen im Abstand von zwanzig Meter in die Mitte der Halle gelegt. Dann haben die beiden zehn Durchgängen gemacht. Ziel war es, dass Consuelo die Distanz zwischen den Stangen mit fünf gleichmäßigen Galoppsprüngen durchquert. Es folgten fünf weitere Durchgänge, jetzt gab Maik die Hilfen, um Consuelo stärker zu versammeln, damit Consuelo dieselbe Distanz mit sechs Galoppsprüngen absolviert.

Am ersten und zweiten Weihnachtstag hat Consuelo freigehabt und durfte in der Halle toben.

Am Samstag hat Tanja das übliche Konditionstraining übernommen.  Sie ist viel vorwärts- abwärts geritten und hat alle Gangarten trainiert.

Am Sonntag hat Maik einen kleinen Parcours aufgebaut und die beiden haben ein paar Sprünge gemacht.

Consuelo Dezember 2014

Consuelo Dezember 2014