27.07. bis 02.08.15

Am Montag ist wieder Longentime für Consuelo: Ziel ist es, dass er locker vorwärts- abwärts über den Rücken geht. Am Dienstag ist Dressurtag und wir warten sehnsüchtig, dass Hans aus den USA wieder zurückkommt, damit der Unterricht wieder starten kann. Maik und Consuelo arbeiten an der Anlehnung, und dazu reiten sie viel auf gebogenen Linie, auf denen sie dann Tempo- und Gangartwechsel trainieren. Am Mittwoch reitet zuerst Maik Consuelo und dann Inken. Um das Training aufzulockern, arbeiten sie mit Cavaletti und Stangen.

Consuelo und Inka mit Stangen und Cavaletti, Juli 2015

Consuelo und Inka mit Stangen und Cavaletti, Juli 2015

Consuelo und Inka mit Stangen und Cavaletti, Juli 2015

Consuelo und Inka mit Stangen und Cavaletti, Juli 2015

Consuelo und Inka mit Stangen und Cavaletti, Juli 2015

Consuelo und Inka mit Stangen und Cavaletti, Juli 2015

Am Donnerstag werden die Dressurübungen von Dienstag wiederholt. Am Schluss der Trainingseinheit machen die Beiden noch folgende Übungen: Sie überspringen ein Cavaletti vor dem eine Stange im Abstand von 2,30 Meter und nach dem eine Stange im Abstand von 3,30 Meter liegt. Dazu traben sie an, dann folgt der Sprung und nach dem Sprung soll Consuelo im Handgalopp sein. Maik wiederholt die Übung fünf Mal, bis sich das gewünschte Ergebnis einstellt und lobt dann Consuelo überschwänglich. Am Freitag reiten Consuelo und Maik wieder über die Stoppelfelder und am Samstag geht Consuelo noch einmal an der Longe und am Sonntag ist Weidetag.

 

Consuelo auf der Weide, Sonner 2015

Consuelo auf der Weide, Sonner 2015