04.04. bis 10.04.16
Auf dem Springlehrgang von Heinrich Vornefeld steht die Dressurarbeit im Vordergrund. Maik arbeitet in den ersten Tagen des Lehrgangs nur an Consuelos Rittigkeit. Hinzu kommen Stangen- und Cavaletti-Training. Consuelo geht während des Lehrgangs nie auf dem Hufschlag, da Consuelo ansonsten die Anlehnung zur Bande suchen würde. Gleiche Distanzen werden mit unterschiedlicher Anzahl von Galoppsprüngen geritten. Es geht immer wieder um Zulegen oder Abfangen. Die Übung mit einer Stange ist wie folgt aufgebaut, dass diese auf einer Zirkellinie liegt. Dann muss diese Stange zum Beispiel einmal nach acht Galoppsprüngen, ein anderes Mal nach zehn Galoppsprüngen übersprungen werden. Je mehr Galoppsprünge Consuelo benötigt, desto stärker ist Consuelo idealerweise versammelt. Eine weitere Übung ist so konzipiert, dass Consuelo nach einem Sprung über ein Caveletti nach Vorgabe des Trainers wahlweise im Links- oder Rechtsgalopp landen muss.
Erst am letzten Tag des Lehrgangs belohnen sich Maik und Consuelo mit einem fehlerfreien Ritt über einen Übungsparcours.
Hier das Video von Heinrich Vornefelds Übungsparcours. Er legt bei diesem Übungsparcours viel Wert darauf, dass die vorgegebenen Wege und die richtige Anzahl der Galoppsprünge zwischen den Sprüngen eingehalten werden.

Am näschsten Wochenende sind Maik und Consuelo auf dem Turnier (M* und M**) in Spenge.