In den zwei Wochen vom 21.10. bis 03.11.1310.13  haben Maik Schlingheider, und auch Tanja Jeschonnek weiter mit Consuelo dressurmäßig gearbeitet.

Eschenbruch, 25.09.13 Consuelo

Eschenbruch, 25.09.13 Consuelo

Auch hat Maik an zwei Tagen eine Übung mit einem Cavalleti und 2 Stangen gemacht, die auf der Zirkellinie mit jeweils 3 Meter Abstand vor und hinter dem Cavalleti positioniert waren. Diese Übung wurde von Maik mit Consuelo an der Longe und im Sattel durchgeführt.

Ziel der Dressurarbeit ist es, Consuelos Durchlässigkeit zu verbessern, damit er im Parcours schnell auf Maiks Hilfen reagieren kann. Hierzu hat Maik und Tanja auch diese Woche viel mit Übergängen gearbeitet.

Auch zeigte sich beim Reiten, dass Consuelo zunehmend selbst bewusster wird. Das äußert sich darin, dass er z. B. keine Scheu mehr vor fremden Pferden zeigt.

Am Wochenende vom 01.11. bis zum 3.11.13  haben Maik und Consuelo einen Dressurlehrgang absolviert. Markus Beer war dazu wieder in Eschenbruch. Er gibt diesen Kurs in regelmäßigen Abständen. Das war für Maik und Consuelo wieder eine gute Gelegenheit dressurmäßig unter Anleitung von einem Profi zu trainieren.

Consuelo und Maik absolvierten jeweils eine Trainingseinheit an allen drei Tagen.

Eine Trainingseinheit bei Markus Beer sieht immer so aus, dass Maik und Consuelo sich erst mal alleine im Schritt aufwärmen. Es folgten dann noch Trab und Galopp, wenn Consuelo dann einigermaßen locker war, begann das Training mit Markus.

Markus achtete als erstes darauf, dass Consuelo gleichmäßig trat, so dass er schön im Takt ging. Die Rückenmuskulatur konnte dann richtig arbeiten.

Wenn Consuelo dann losgelassen war, suchte er die Hand von Maik. War dieses Ziel erreicht, konnte Consuelo Schwung entwickeln. Damit war für Markus das Ziel der Trainingseinheit erreicht.

Aber auf den zwei Video könnt ihr selber sehen, wie weit Consuelo und Maik gekommen sind.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=X1XkLuNOj4k&w=500]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=wsboHYR8Oi4&w=500]