24.06 – 30.06.2013

Kaum waren seine Knochen verheilt, wollte Maik Schlingheider schon wieder aufs Pferd. Für den Anfang wollte er kein kompliziertes Pferd reiten, und deshalb wählte er für seinen ersten Ritt den Holsteiner Consuelo aus. Nach dem Warmreiten und ein wenig Dressur wollte Maik noch am langen Zügel ein bis zwei Runden durch die Halle galoppieren, um nach getaner Arbeit für die nötige Dehnung zu sorgen. Leider lief es etwas ungeplant.

Plötzlich erschrak Consuelo und stolperte über seine Beine. Beide, Maik und Consuelo, lagen flach, doch zum Glück war Consuelo so geschickt, dass er nicht auf Maik fiel. Er stand sofort wieder auf und lief zu Maik, der noch auf dem Boden lag, um an ihm zu schnuppern. Auch Maik war nichts passiert, er war auf sein unverletztes  Bein gefallen. Nach fünf Minuten Verschnaufpause stieg Maik wieder auf und ritt noch einmal im Galopp durch die Halle.

Diese Woche stand ganz im Zeichen des Vorbereitung auf das Turnier in Eschenbruch: A ** und L, das heißt viel Springgymnastik und ein wenig Dressur.

Eschenbruch, 18.11.12 Consuelo Fotografin Saskia Biesgen

Eschenbruch, 18.11.12 Consuelo Fotografin Saskia Biesgen