19.08 – 25.08.2013

Der Montag begann für den Holsteiner Consuelo und Maik Schlingheider mit einem Ausritt ins Gelände.Dabei haben die beiden zum ersten Mal mit natürlichen Hindernissen gearbeitet. Zwei Baumstümpfe mit einer Höhe von 40 – 50 cm dienten als Hindernisse.  In freier Natur ist alles uneben und das trainiert die Trittsicherheit und die Koordination von Consuelo. Außerdem erhöht es die Motivation und die beiden hatten wirklich Spaß.

Am Dienstag haben Maik und Consuelo wieder den Galoppwechsel trainiert und haben an der „Übung 2“: Große Achten über Cavaletti gearbeitet (siehe Trainingstagebuch Woche 50).

Am Mittwoch hat Maik einen kleinen Parcours mit maximaler Höhe der Sprünge von 1 Meter aufgebaut. Das Trainingsziel war am heutigen Tag, dass Consuelo im richtigen Galopp nach dem Sprung landet. Nach fünf Wiederholungen war das Trainingsziel erreicht und Consuelo kam im richtigen Galopp durch den Parcours. Auch hatte er keine Fehler gemacht, die Stangen blieben alle oben.

Am Donnerstag haben die beiden wieder den Galoppwechsel geübt, wieder mit dergleichen Übung wie am Dienstag. Dabei war der Cavaletti heute auf „halber“ Höhe, was den Schwierigkeitsgrad erhöht, da es die Flugphase verkürzt und für das Umspringen weniger Zeit bleibt. 

Am Freitag, 23.08.13 war dann wieder der große Tag mit dem Turnier in Oerlinghausen. Maik und Consuelo starteten in der Springpferdeprüfung A** und L.

Das Turnier war gut besucht und der Parcours durchaus anspruchsvoll. Die Veranstalter hatten sich wirklich Mühe gegeben. Als erstes absolvierten die beiden den A** Parcours. Maik und Consuleo fanden einen tollen Rhythmus und diesmal sahen das auch der Richter so: 8,0 war die Wertenote bei einem fehlerfreien Ritt. Sie belegten den sechsten Platz. Über dieses Ergebnis waren wir begeistert.

Dann folgte der L-Parcours. Für Consuelo stellte auch diese Höhe kein Problem dar und die beiden blieben fehlerlos, ein voller Erfolg! Nur einmal hatte es nicht mit dem Umspringen vor der Kombination geklappt, so dass die beiden nicht platziert waren.

Maik und Consuelo trainieren nun seit einem Jahr gemeinsam. Die beiden hatten wirklich Spaß. Als das Projekt startete, hatten wir natürlich einiges erhofft, aber Consuelo hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen.

Aller Anfang war schwer, es begann ja mit dem Anreiten, und jetzt können wir schon auf Turniere gehen, und Consuelo ist nun schon A** und L platziert.