17. Woche (10.12.-16.12.2012)

Am Wochenende sind wir einen neuen Parcours gesprungen. Diesmal bestand er aus Kreuz-, Steil- und Oxer-Sprung als Reihe und danach nochmals Steil-, Kreuz- und Oxer-Sprung. Consuelo ging wieder ohne Fehler.

Eschenbruch, 18.11.12, Maik und Consuelo, Fotografin Saskia Biesgen

Eschenbruch, 18.11.12, Maik und Consuelo, Fotografin Saskia Biesgen

 

18. Woche (17.12.-23.12.2012)

Beim Longieren war Frank mit Sarah, einer Weimaranerhündin, in der Halle. Consuelo versuchte zu flüchten und zog Maik durch die ganze Halle. Im Freien hat er keine Angst vor Hunden, aber in der Halle war ihm das wohl zu viel!

Den Parcours mit drei Sprüngen ist Consuelo fehlerfrei gesprungen, und Maiks Vater Fritz Schlingerheider erhöhte den Oxer auf 1,10 Meter. Und wieder blieb Consuelo fehlerfrei.

Am Wochenende haben Consuelo und Maik Stangentraining gemacht. Drei bis vier Trabstangen hintereinander sind für Consuelo kein Problem mehr. Am Tag darauf hat Maik ihn mit Chambon geritten. Dies hilft Maik Consuelo im Rückenbereich schneller zu lösen, da er in diesem Körperbereich noch etwas verspannt ist. Gestern hatte Consuelo frei: Maik und Consuelo haben in der Halle rumgealbert. Und heute wollte Maik schauen, wieviel Consuelo  vom Training mit den Trabstangen behalten hat. Und siehe da, es lief schon erheblich besser mit den Trabstangen. Consuelo hatte eine Menge gelernt.

19. Woche (31.12.-6.1.2013)

Freitag Freispringen, Samstag Parcours-Springen und Sonntag Bodenarbeit – so sah unser erstes Training im neuen Jahr aus.

Die Untersuchungsergebnisse von Consuelos Arztbesuch waren erfreulich: Die Rückenbilder, die wir gemacht hatten, ebenfalls. Consuelos Blutergebnisse (alles war in Ordnung) lagen uns jetzt auch vor und wir haben einen neuen Bluttest in Auftrag gegeben, weil wir das Routine mäßig machen.

20. Woche (7.01.-13.01.2013)

Consuelo geht jetzt schon richtig gut!  Maik hat die  Boden- bzw. Longen- und Stangenarbeit noch mal intensiviert. Wenn er dann ganz entspannt und losgelassen ging, hat Maik ihn noch kurz geritten. Sonntag hat er mit Consuelo wieder Spring-Gymnastik gemacht. Maik und Frank waren von den erheblichen Fortschritten sehr angetan.

Leider muss er sich gestern irgendwie vertreten haben, da er die letzten zwei Tage etwas lahm war. Maik wird ihn die nächsten zwei Tage nur Schritt gehen lassen und hofft, dass die Probleme dann wieder weg sind.

21. Woche (14.01.-20.01.2013)

Da Consuelo nun sein rechtes Hinterbein nicht mehr voll belastet, hatte sich Maik entschieden, den Tierarzt zu rufen.

Der Tierarzt (Torsten Köhler) kam am 14.01.13. Er konnte nach einer Untersuchung Entwarnung geben: Consuelo hat sich nur vertreten. In drei Tagen sollte wieder alles in Ordnung sein. Consuelo bekommt nun eine Woche lang eine Salbe, er wird geschont und geht nur in der Führanlage Schritt. Natürlich fällt diese Woche das Training aus!

22. Woche (21.01.-27.01.2013)

Seit Freitag letzter Woche merkte man zwar nichts mehr von der kleinen Verletzung, aber vorsichtshalber trainierte Maik Consuelo nur reduziert: Die beiden arbeiteten  an der Longe, aber natürlich wurden keine Sprünge absolviert…