20.08. -30.09.2012

Wir starteten mit der Eingewöhnungsphase an den neuen Stall. Stallwechsel sind für jedes Pferd nicht einfach: Es gibt fremde Pferde, eine ungewohnte Box, andere Menschen und Gerüche, an die sie sich erst einmal gewöhnen müssen. Maik beobachtete Consuelo, wie er sich in seiner neuen Umgebung verhielt.  Maik musste  ihn natürlich auch noch kennlernen.

Lief Consuelo frei in der Halle, war er neugierig und sehr bewegungsfreudig. Galopp ist seine bevorzugte Gangart. In der Halle wälzte er sich allerdings nicht, was darauf hinweist, dass er noch nicht entspannt war. Auch legte sich Consuelo in seiner Box noch nicht hin.

Consuelo zeigte sich noch elektrisch, das bedeutet, wenn Maik ihn berühre, war er angespannt. Also starteten wir damit, dass Maik ihn am Halfter führte, seine Fesseln anfasste und wenn er dann gelassen war, seine Hufe auskratzte.

 

Eschenbruch, 18.11.12 Exterieur, Fotografin Saskia Biesgen

Eschenbruch, 18.11.12 Exterieur, Fotografin Saskia Biesgen

Langenfeld bei Hannover, 10.08.12 Consuelo beim Freispringen

Langenfeld bei Hannover, 10.08.12 Consuelo beim Freispringen

Das Freispringen hatte er schon bei Bernd gelernt, und weil es ihm viel Spaß machte, ließ Maik ihn mindestens zwei Mal pro Woche in der Halle freispringen.